Der Mensch ist das Konzept

Grundlegend für die Gestaltung der Therapie sind Kenntnisse der physiologischen und pathophysiologischen Vorgänge. Es ist entscheidend zu wissen, welche Körperstrukturen wie funktionieren müssen, damit der Mensch sichere und ökonomische motorische Strategien im Alltag organisieren kann. Die Neuroorthopädische Therapie nach N.A.P. (Neuroorthopädische aktivitätsabhängige Plastizität) orientiert sich an den Bedürfnissen und Potenzialen des Individuums und schlägt eine Brücke zwischen Orthopädie und Neurologie (1–3).