Schmerzen im unteren Rückenbereich sind weitverbreitet. Entstehen können die Beschwerden durch Bewegungsmangel, Fehlbelastungen oder auch seelische Konflikte – die Ursachen sind vielfältig und gehen teilweise ineinander über. Um dieser komplexen Thematik gerecht zu werden, wurde eine neue Nationale Versorgungsleitlinie (NVL) für nichtspezifische Kreuzschmerzen veröffentlicht. Darin enthalten sind auch Änderungen die Physiotherapie betreffend.

Kreuz Schmerz Rücken Diagnosewavebreakmedia / shutterstock.com
Kreuz Schmerz Rücken Diagnose

Die neue NVL ist da

Im März 2017 erschien die zweite Auflage der „Nationalen VersorgungsLeitlinie Nicht-spezifischer Kreuzschmerz“ (1). Sie löst die bis dahin gültige erste Auflage ab, welche zuletzt im Oktober 2015 als Version 5 überarbeitet wurde (2). Gemeinsame Herausgeber sind die Bundesärztekammer (BÄK), die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) und die Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften (AWMF), welche zusammen mit 29 weiteren Fachgesellschaften und Organisationen zwischen März 2015 und März 2017 die aktuelle Version der NVL erarbeiteten. Die Physiotherapie wurde durch den Deutschen Verband für Physiotherapie (ZVK) e. V. und den Bundesverband selbstständiger Physiotherapeuten (IFK) e. V. vertreten (1). Wie bei Nationalen Versorgungsleitlinien üblich, wird bei den Empfehlungen eine Graduierung vorgenommen (3) (Tab. 1):