Forschung & Evidenz: Evidenz-Update
pt Februar 2022

Pädiatrische Knie-Rehabilitation: Sind soziodemografische Faktoren für die Compliance ausschlaggebend?

Lesezeit: ca. 1 Minute
connel / shutterstock.com

Laut den Autoren dieser Querschnittsstudie, möglicherweise ja. Ziel des Forschungsteams war es, die soziodemografischen Faktoren zu evaluieren, welche mit Noncompliance bei pädiatrischen Patienten nach einer Knieoperation assoziiert sind. Die für ihre Studie benötigten Daten (Compliance-Rate, demografische und sozioökonomische Faktoren) extrahierten die Forscher aus medizinischen Patientenakten. Die Compliance-Raten wurden durch die Anzahl der vereinbarten Termine, Absagen und Nicht-Erscheinen bestimmt.

Insgesamt inkludierten die Forschenden die Daten von 186 Patienten. Insgesamt betrachtet waren einige signifikante demografische und sozioökonomische Variablen mit der Rehabilitations-Compliance assoziiert, dazu gehörten die Distanz zur Reha-Klinik und Ethnizität. Auch Kindern von Alleinerziehenden wiesen eine geringere Compliance auf. Die Ergebnisse weisen auf potenzielle Prädikatoren für eine reduzierte Compliance hin und rechtfertigen laut der Autoren eine prospektive Untersuchung.

Quelle: Metz AK, et al. 2021. Sociodemographic factors associated with decreased compliance to prescribed rehabilitation after surgical treatment of knee injuries in pediatric patients. Orthop. J. Sports Med. 9, 11: 23259671211052021

Link zum Abstract:pt.rpv.media/ncbi34790832

Dieser Artikel ist erschienen in

pt Februar 2022

Erschienen am 10. Februar 2022