[js] Die Hinweise mehren sich, dass die Erkrankung nicht isoliert im Gehirn beginnt: Der Auslöser für Parkinson könnte laut einer Studie von Timothy Sampson und seinem Team am California Institute of Technology (Caltech) in Pasadena tatsächlich im Darm zu finden sein.

Auslöser der Krankheit ist das Alpha-Synuclein, ein kleines und in gesunden Nervenzellen gelöstes Protein, das sich aus unbekannten Gründen bei Parkinson-Patienten verklumpt und Fasern bildet, welche die Neurone im Hirn schädigen. Seit 2006 ist bekannt, dass diese Verklumpungen bei erkrankten Menschen nicht nur im Hirn, sondern auch im Darm auftreten.