Auch für interessant befunden: Chirurgie / Orthopädie

Ziel dieser US-amerikanischen Studie war es, Merkmale im MRT mit dem Therapieergebnis bei Patienten mit Gonarthrose und Meniskusläsion in Verbindung zu bringen. Die Forscher nutzten Daten der Studie „Meniscal Tear in Osteoarthritis Research“ (MeTeOR) und analysierten MRT-Bilder unter Berücksichtigung der Schmerzintensität, welche die Patienten sechs Monate nach der Behandlung (Arthroskopie plus Physiotherapie versus ausschließlich Physiotherapie) angaben. Sie beurteilten Meniskus-, Knochenmark- und Knorpelläsionen und teilten die MRT-Befunde in drei Schweregrade ein.