Patienten mit kolorektalem Karzinom (Dickdarmkrebs) leiden häufig an einer peripheren Neuropathie, induziert durch die Chemotherapie. Deutsche Forscher untersuchten nun, welche Rolle Trainingstherapie zur Symptomlinderung spielt.

Gesprächspartner

Dr. Dr. Phillip Zimmer PortraitBALSEREIT / Philipp Zimmer
Dr. Dr. Phillip Zimmer Portrait

Dr. rer. medic. Dr. Sportwiss.; Sport- und Neurowissenschaftler; seit 2015 Leiter der Arbeitsgruppe „Sport und (Neuro-)Immunologie“ an der Deutschen Sporthochschule Köln und wissenschaftlicher Mitarbeiter am Deutschen Krebsforschungszentrum Heidelberg; Schwerpunkte: Einfluss von Bewegung und Sport auf das Immunsystem klinischer Populationen, vor allem onkologischer und neurologischer Patienten (Multiple Sklerose). Kontakt: p.zimmer@dshs-koeln.de