Bei Frau D. begannen drei Monate nach der Entbindung Schmerzen am Becken und Bein. Nach der Physiotherapie wurden die Beschwerden deutlich besser und verschwanden schließlich vollständig. Drei Jahre später tritt nun die gleiche Symptomatik erneut auf. Deswegen setzt Frau D. wieder große Hoffnung in die effektive Therapie; diese umfasst aufgrund der aktuellen Befunde myofasziale Techniken und Edukation.

Beckengürtelschmerz

In der klinischen Praxis kommt es häufig zu Situationen, bei denen das therapeutische Vorgehen nicht eindeutig ist – so auch bei der Behandlung von Beckengürtelschmerz (Pelvic Girdle Pain – PGP). Diese Diagnose muss durch Subgruppenbildung ausdifferenziert werden. Die Kenntnis der wissenschaftlichen Literatur kann eine Orientierung bieten, in Kombination mit den Erfahrungswerten des Therapeuten und unter Berücksichtigung des individuellen Patientenproblems.