Innere Medizin

Welche Faktoren sagen voraus, wie hoch die Ödemreduktion durch komplexe physikalische Entstauungstherapie sein wird? Die Daten von 222 Patienten mit unilateralem Lymphödem der unteren Extremität wurden retrospektiv ausgewertet. Die Patienten waren rund 46 Jahre alt (Median) und hatten alle erstmalig in einem spezialisierten Lymphzentrum Therapie erhalten. Diese bestand aus manueller Lymphdrainage, Hautpflege, Kompressionsbandagierung und Übungen. Bei rund 68 Prozent der Patienten war ein Lymphszintigramm erstellt worden.