Der Vorstand des südkoreanischen Verbandes für Therapeutisches Klettern (ja, den gibt es wirklich!) hat sich nach Köln aufgemacht, um dort deutsche Kollegen zu treffen. Eine brennende Frage hatten die fernöstlichen Gäste im Gepäck: Ist Therapeutisches Klettern wirkungsvoll? Unser Autor berichtet über das gemeinsame Bemühen um verlässliche Antworten – und über den kreativen Umgang mit kulturellen Unsicherheiten.

Ein Beitrag von Jens Brünjes

Klettern Korea 2Jens Brünjes
Klettern Korea 2

Prof. Kim und sein Assistent haben eine Mission. Am Ende eines 14-stündigen Fluges nach Frankfurt sitzen sie aber zunächst einfach nur nebeneinander und schauen auf das herbstlich bunte Land unter ihnen. Im Handgepäck haben sie ihre brennende Frage: Warum ist Therapeutisches Klettern effektiv, warum die Vertikale? Eine Frage, mit der sich der Professor für Physiotherapie in seiner Heimat konfrontiert sieht – und auf deren Beantwortung er in Deutschland hofft. Diese Hoffnung liegt nun in Köln. Ihr Name: das Potsdamer Modell des Therapeutischen Kletterns.