Ja, so das Ergebnis dieser retrospektiven Auswertung einer US-amerikanischen Studie. Die klinischen Zielgrößen waren der Body-Mass-Index (BMI) und die maximale Sauerstoffaufnahme. Die Wissenschaftler werteten Daten von 232 Teilnehmern eines zwölfwöchigen Programms namens „Healthy Hearts“ aus, das körperliches Training und gesunde Ernährung beinhaltet und für übergewichtige oder adipöse Personen gedacht ist, die ein erhöhtes Risiko für kardiovaskuläre Erkrankungen haben. Die Kinder waren durchschnittlich elf Jahre alt, 54 Prozent waren Jungen und insgesamt 37 Prozent litten an Asthma. 58 Prozent der Teilnehmer absolvierten das Programm wie geplant. Sowohl Kinder mit als auch ohne Asthma verringerten ihren BMI, verbesserten ihre kardiopulmonale Leistungsfähigkeit und erhöhten ihre Übungsintensität. Die Autoren schlussfolgern, dass Übungstherapie praktikabel ist und wirksam die körperliche Leistungsfähigkeit von übergewichtigen oder adipösen Kindern mit Asthma verbessert.