Auch für interessant befunden: Chirurgie / Orthopädie

Anscheinend ja, wie diese Vorher-nachher-Studie zeigt. An der Untersuchung nahmen 135 Frauen im Durchschnittsalter von rund 27 ± 1,9 Jahren teil. Sie alle hatten Bewegungsdysfunktionen der HWS und eine Körperhaltung mit nach ventral geschobenem Kopf und protrahierten Schultern. Die Probandinnen wurden zufällig einer der folgenden Gruppen zugeteilt: 1) Stabilisationsübungen für den Schultergürtel unter Biofeedbackkontrolle der Bauchmuskulatur, 2) dieselben Übungen ohne Biofeedback, 3) Kontrollgruppe mit Eigenübungen. Die Interventionen dauerten sechs Wochen. Klinische Zielgrößen waren unter anderem Schmerzintensität, Haltung, Kraft und Propriozeption. Die Gruppen eins und zwei verbesserten sich in den genannten Parametern, Gruppe eins war leicht überlegen. Für Frauen mit Belastungshaltung und Bewegungsstörungen der HWS scheinen Stabilisationsübungen für den Schultergürtel also effektiver zu sein, wenn sie unter Feedbackkontrolle für die Bauchmuskulatur durchgeführt werden.