Ja, laut einer randomisierten kontrollierten Studie aus Irland. Im Rahmen der Studie wurden 66 Patienten mit rheumatoider Arthritis zufällig in zwei Gruppen aufgeteilt.

Einschlusskriterien für die Studie war die Diagnose rheumatoide Arthritis nach den Kriterien des American College of Rheumatology, ein Alter zwischen 18 und 75 Jahren, die regelmäßige Einnahme von Rheuma-Medikamenten in den letzten drei Monaten, keine kognitiven Einschränkungen und selbstständige Gehfähigkeit. Ausgeschlossen wurden Patienten mit Nebenerkrankungen, die kein kardiorespiratorisches Training zulassen. Auch ein Schlaganfall oder Myokardinfarkt innerhalb der letzten drei Monate, maligne Erkrankungen, große Operationen (inklusive an Gelenken) innerhalb der letzten sechs Monate, akute psychische Erkrankungen, sowie Schwangerschaft führten zum Ausschluss aus der Studie.