Orthopädie

Diese Frage stellten sich Forscher in ihrer randomisierten Studie. Sie begleiteten 146 Patienten nach einer arthroskopischen Rekonstruktion der Rotatorenmanschette postoperativ und verteilten sie zufällig auf die Interventions- (IG; n = 74) oder die Kontrollgruppe (KG; n = 72). Die IG erhielt Edukationsmaterial in Form eines Videos und eines Handzettels, in welchem die entspannenden Atemübungen erklärt wurden. Die KG erhielt dies nicht. Die Patienten dokumentierten ihr Schmerzlevel und die Einnahme von Opioiden innerhalb der ersten fünf Tage nach dem Eingriff. Auch die Werte des American Shoulder and Elbow Surgeons Shoulder Score wurden präoperativ und jeweils nach zwei, sechs, 13, 18 und 26 Wochen dokumentiert.