Orthopädie

In dieser Studie sollte die Effektivität einer zwölfwöchigen progressiven aktiven Übungstherapie im Hinblick auf Schulterfunktion, Schmerzen und Lebensqualität im Vergleich zur Standardversorgung evaluiert werden. Hierzu verteilten die Forscher 82 Patienten nach einer OP einer kompletten Rotatorenmanschettenruptur zufällig auf die Interventions- (n = 41) oder Kontrollgruppe (n = 41). Primäre Zielgröße war die Veränderung im Western Ontario Rotator Cuff Index (WORC), gemessen wurde vor der Operation und zwölf Wochen danach. Zu den sekundären Zielgrößen gehörten der Disabilities of the Arm, Shoulder and Hand Questionnaire (DASH), Schmerzen, Bewegungsumfang und Kraft. Die Forscher konnten keine signifikanten Unterschiede zwischen den Gruppen im Hinblick auf den WORC oder die anderen sekundären Zielgrößen beobachten, weder nach zwölf Wochen noch nach einem Jahr. Beide Gruppen zeigten signifikante Verbesserungen im Laufe der Zeit bei allen Outcomes.