Nach einer vorderen Kreuzbandplastik stellt sich bei jedem Sportler die Frage: Kann ich wieder uneingeschränkt in meinen Sport zurück? Dazu existieren Empfehlungen des Operateurs, diverse Zeitschemas und körperliche Belastungstests. Eine sportpsychologische Diagnostik gibt zusätzlich Aufschluss darüber, ob der Sportler auch mental bereit ist – dazu gehört die ACL Return to Sport after Injury Scale.

Die Rehabilitation nach einer Ruptur des vorderen Kreuzbandes (anterior cruciate ligament – ACL) dauert lang. Nach dem Return to Sport beginnt mit dem Return to Play die Wiederaufnahme des Mannschaftstrainings: anfangs noch individualisiert und eingeschränkt, später uneingeschränkt bis zum Return to Competition, dem Wettkampfeinsatz (1). Ein wesentlicher Aspekt ist dabei die Wiedererlangung der nötigen körperlichen Leistungsfähigkeit, die leider nicht immer gelingt. Aber auch Unsicherheit, mangelndes Selbstvertrauen und Ängste vor einer erneuten Verletzung können Barrieren darstellen, den Sport wieder auszuüben (2). Aus diesem Grund sollten neben körperlichen Leistungstests auch sportpsychologische Begleittests vor, während und nach der Rehabilitation erfolgen. Vor dem Wettkampfeinsatz sind sie obligatorisch (1).