Menschen, die ein Schädel-Hirn-Trauma (SHT) erlitten haben, sind häufig von Einschränkungen der Funktionsfähigkeit auf körperlicher, kognitiver sowie emotionaler Ebene und einer Verminderung der Lebensqualität betroffen. Die Ätiologie ist multifaktoriell und die mentale Gesundheit stellt einen wichtigen Prädiktor für die Funktionsfähigkeit nach milden SHT-Formen dar. Betroffene weisen häufig Schwindelsymptome und Gleichgewichtsprobleme auf. Ursache dafür können zum Beispiel Schädigungen im vestibulären System sein.