Auch für interessant befunden: Psychiatrie

Die Kombination scheint besser zu sein, so die Schlussfolgerung dieser japanischen Studie. In einer früheren randomisierten, kontrollierten Studie konnten die Autoren bereits zeigen, dass die kombinierte Therapie die Kognition und weitere klinische Zielgrößen effektiver verbesserte als eine Standardtherapie. In der vorliegenden Studie wurde nun geprüft, ob diese Ergebnisse auch im Follow-up ein Jahr später noch zutreffen. 20 Patienten mit Schizophrenie wurden zufällig der Interventionsgruppe zugeteilt (Kombinationstherapie), 20 weitere bildeten die Kontrollgruppe (Standardversorgung). Nach einem Jahr war die Interventions- der Kontrollgruppe überlegen, unter anderem hinsichtlich der Kognition, intrinsischen Motivation und den funktionellen Ergebnissen. Die Autoren konnten somit den zusätzlichen Nutzen von aerobem Training für Patienten mit Schizophrenie demonstrieren.