Forschung & Evidenz: Evidenz-Update
pt Januar 2021

Schlaganfall: Ist virtuelle Realität (VR) zur motorischen Rehabilitation der oberen Extremitäten geeignet?

Lesezeit: ca. 1 Minute
connel / shutterstock.com

Die Forscher untersuchten in ihrem Review die genutzen VR-Technologien – inklusive Sensoren, die klinische Anwendung und Evidenz bei der Schlaganfallbehandlung und die Überlegungen zu einer VR-Anwendung zur Schlaganfall-Rehabilitation. Hierzu screenten sie nach geeigneten Studien in den Datenbanken Medline, Ovid-Embase, the Cochrane Library und KoreaMed.

Die Wissenschaftler kamen zu dem Schluss, dass VR-basierte Rehabilitation einen vielversprechenden Ansatz darstellt, um die Patienten zu einem Rehabilitationsprogramm zu motivieren und damit zu einer besseren Wiederherstellung der motorischen Funktionen beitragen kann. Auch wenn klinische Evidenz darauf hindeutet, dass VR-basierte Rehabilitation als zusätzliche Therapieform effektiv sein könnte, waren die Interventionen der Studien aus der Metaanalyse heterogen und es war unklar, welche Patienten von einer VR-Rehabilitation profitieren könnten und welche Art von VR effektiver war.

Dieser Artikel ist erschienen in

pt Januar 2021

Erschienen am 12. Januar 2021