Die Inzidenz von Schlaganfällen nimmt zu. Experten prognostizieren für Europa einen Anstieg der Fälle von 613.148 im Jahr 2015 auf 819.771 im Jahr 2035. Das entspricht einer Steigerung um 34 Prozent. In 15 Jahren werden diesen Berechnungen zur Folge voraussichtlich mehr als vier Millionen Menschen mit einem Schlaganfall in Europa leben. Mehr als zwei Drittel der Betroffenen leiden auch noch 15 Jahre nach dem Ereignis unter Behinderungen, zwei von fünf Patienten weisen Depressionen auf und mehr als ein Viertel hat kognitive Beeinträchtigungen.