Neurologie

Forscher untersuchten insgesamt 641 Patienten nach einem ischämischen Schlaganfall in der subakuten Phase. Sie teilten die Patienten per Zufall auf drei Interventionen auf. Die eine Gruppe (n = 286) trainierte fünfmal pro Woche zweimal am Tag und kam so auf 50 Einheiten, die anderen Gruppe (n = 272) musste nur einmal am Tag Übungen durchführen und absolvierte somit 25 Einheiten. Zum Einsatz kamen hier Exergames. Die Kontrollgruppe (n = 83) bekam eine Standardtherapie mit geringer Intensität und kam an Ende der Studienlaufzeit ebenfalls auf 25 Einheiten.