Auch für interessant befunden: Pädiatrie

An dieser kanadischen Studie nahmen 13 Vertreter verschiedener Interessengruppen teil: zwei Kinder / Jugendliche mit schmerzbedingten Einschränkungen, zwei Eltern, fünf Ärzte, zwei Lehrer und zwei Gesundheitsmanager. Auf Grundlage der International Classification of Functioning, Disability and Health for Children and Youth (ICF-CY) wurden 15 Bereiche identifiziert. Zu den sechs wichtigsten zählen: 1) Aktivitäten des täglichen Lebens, 2) Teilnahme an für die Betroffenen bedeutungsvollen Aktivitäten, 3) soziale Rollen und Beziehungen, 4) Gemütslage und Emotionen, 5) Engagement in der Schule und 6) Selbstwirksamkeit. Es gab unterschiedliche Bewertungen zwischen den verschiedenen Interessengruppen: So stuften die Jugendlichen und ihre Eltern zum Beispiel das Thema Schmerzen und Schlaf als wichtig ein, während Therapeuten die schmerzbedingte Angst und funktionierende Familie unterbewerteten. Diese Ergebnisse zeigen, dass bei der Wahl der klinischen Ergebnisse zur Evaluation eines Rehabilitationsprogrammes die Meinungen verschiedener Interessenvertreter berücksichtigt werden sollten. Die Partizipationsfähigkeit sollte im Vordergrund stehen.