Schulter Schmerz 196606142Poprotskiy Alexey / shutterstock.com
Schulter Schmerz 196606142

Eine Studie zu dieser Frage kommt aus Brasilien. 45 Patienten im Alter von 18 bis 60 Jahren nahmen an der Untersuchung teil. Die Probanden hatten seit mindestens drei Monaten andauernde, anterolateral lokalisierte, einseitige Schulterschmerzen. Die Diagnose musste ärztlich bestätigt worden sein, die Schmerzintensität in Ruhe oder während aktiver Schulterbewegungen sollte bei mindestens vier Punkten auf einer numerischen Schmerzskala liegen; außerdem war ein positives Ergebnis in mindestens zwei der folgenden Assessments erforderlich: Neer-Test, Hawkins-Test, Jobe-Test. Zu den Ausschlusskriterien zählten Taubheitsgefühl oder Kribbeln sowie Schulter-, Muskel- oder Sehnenverletzungen in der Vergangenheit, Bandlaxizität, vorangegangene Operationen an Schulter oder Halswirbelsäule, Kortisoninjektionen oder die Einnahme von schmerz- und entzündungshemmenden sowie muskelentspannenden Medikamenten in den letzten drei Monaten. Die Teilnehmer wurden per Zufall in drei Gruppen eingeteilt: 1) Übungen und Manuelle Therapie, 2) Übungen, Manuelle Therapie und Interferenzstrom und 3) Übungen, Manuelle Therapie und Placebo-Ultraschall. Die Patienten nahmen an 16 Behandlungseinheiten teil, die zweimal pro Woche über einen Zeitraum von acht Wochen durchgeführt wurden.