Orthopädie

Spielbasierte Konzepte (Gamification) gewinnen auch in der Rehabilitation von Patienten mit muskuloskelettalen Erkrankungen an Bedeutung, um Motivation und Adhärenz zu verbessern. Im Rahmen eines Scoping Review untersuchten Forscher daher verschiedene wissenschaftliche Literaturdatenbanken nach Studien zum Thema. Ziel war die Identifizierung und Analyse von Informations- und Kommunikationstechnologien, die spielerische Elemente zur Unterstützung der Rehabilitation speziell von Schulterpatienten nutzten. Sie schlossen 31 Studien in ihre Auswertung ein. Die Forscher fanden 27 Applikationen, die häufig für zuhause konzipiert waren, aber auch für den Einsatz in der ambulanten oder stationären Versorgung. Zwei der Systeme integrierten auch ein Monitoring der Adhärenz. Zu den eingesetzten Komponenten gehörten unter anderem Aufgaben und Avatare. Komplexere Bestandteile (z. B. die Arbeit in Teams) kamen seltener zur Anwendung. Nur zwei Systeme integrierten patientenspezifische Angaben wie Alter oder Geschlecht. Systeme für verschiedene Rehabilitationsphasen scheint es nicht zu geben. Dies zu berücksichtigen wäre für künftige Forschungen wichtig.