Junge Zerebralparese 524271736Olesia Bilkei / shutterstock.com
Junge Zerebralparese 524271736

Dieser Frage gingen Forscher aus Australien im Rahmen einer systematischen Übersichtsarbeit nach. Sie recherchierten bis Mai 2017 in fünf wissenschaftlichen Datenbanken nach geeigneten Studien mit zerebralparetischen Kindern zwischen fünf und 18 Jahren. Die Kinder mussten dabei gehfähig beziehungsweise teilweise gehfähig sein. Zu den untersuchten Interventionen gehörten aktive Übungsinterventionen, die in einem klinischen Setting und ohne spezielle Ausrüstung durchführbar sind. Studien mit Medikamenten oder operativen Maßnahmen wurden ausgeschlossen, ebenso wie Übungen im Wasser oder andere spezifische Maßnahmen, für die es separate Übersichtsarbeiten gibt, zum Beispiel Laufbandtraining oder Hippotherapie. Die Erfolge der Maßnahmen in den Studien mussten mit Assessments zur Messung der Grobmotorik evaluiert worden sein. In den insgesamt 34 inkludierten Studien konnten sieben verschiedene Interventionen identifiziert werden: