Die Relevanz von Übungstherapie bei interstitiellen Lungenerkrankungen verschiedener Ätiologie ist nicht klar; diese Studie sollte neue Erkenntnisse bringen. Die australischen Forscher inkludierten 142 Probanden: 61 hatten eine idiopathische Lungenfibrose, 22 eine Asbestose, bei 23 war das Bindegewebe der Lunge betroffen und 36 hatten eine andere Krankheitsursache. Die Interventionsgruppe absolvierte ein achtwöchiges supervidiertes Training, die Kontrollgruppe erhielt die Standardversorgung.