Das neue Trainingsgerät, eine Anzahl sinnvoll angeordneter Bälle in einer strapazierfähigen Hülle, entwickelt von Diplom-Sportlehrerin Katrin Zinke und Osteopathin Nina Metternich. Triggerpunkte und Faszien-Verklebungen werden durch punktuellen Druck gelöst. Das Körperbewusstsein wird verbessert und Entspannung erreicht. Durch gezielte Übungen ist es möglich, Gelenke zu mobilisieren. Das vegetative Nervensystem wird ausbalanciert und energetische Dysbalancen gezielt ausgeglichen. Er ist vielseitig einsetzbar: Therapie, Pilatestraining, Yoga oder beim Training zuhause.