www.maikkern.de

Liebe Leserinnen und Leser,

nicht nur Mobilität, sondern auch eine aufrechte Haltung und ein stabiler Stand sind die Basis für die Aktivitäten des täglichen Lebens und damit essenziell für Partizipation und Lebensqualität. Das Cover zu dieser Ausgabe ist als starkes Symbol für den Schwerpunkt dieses Heftes zu verstehen.

Bei neurologischen Erkrankungen gerät der feste Stand sehr schnell aus dem Gleichgewicht. Insbesondere Patienten mit Ataxie haben Schwierigkeiten mit der Balance. Weitere typische Symptome sind Schwindel, Beeinträchtigungen des Augenmotoriksystems, motorische Sprachstörungen und gestörte Bewegungsabläufe. Aus der Forschung ist bekannt, dass sich bei den Betroffenen insbesondere das Gehen, die Rumpfkontrolle und im Prinzip jede andere Form von Aktivität positiv durch Physiotherapie beeinflussen lassen. Außerdem beschäftigen sich Wissenschaftler mit neuen Ansätzen für die Rehabilitation, dazu gehören die transkranielle Hirnstimulation und Übungen in virtueller Realität. Wichtig in der Physiotherapie sind insbesondere ein objektives Assessment sowie ein alltagsorientierter Aufbau der Behandlung. Im Titelbeitrag fassen unsere Experten die aktuelle Forschungslage zusammen und erklären anhand eines Fallbeispiels, worauf es in der Behandlung ankommt.

Lesen Sie den vollen Artikel in

pt Februar 2021

Erschienen am 10. Februar 2021