Die Pferde-Reha richtet sich an Jung-, Freizeit-, Sport- und Seniorenpferde. „Wir möchten unsere Therapien nicht nach dem Gießkannenprinzip anwenden, daher führen wir eine ausführliche Anamnese durch. Anhand der erhobenen Befunde erarbeiten wir ein individuelles Behandlungskonzept“, erläutert Expertin Beatrix Schulte Wien, die mit ihrer Kollegin, DIPO-Pferdephysiotherapeutin und FN-Pferdewirtin Christa Naclerio, die Pferde versorgt. Die Therapien sollen nicht nur den Heilungsprozess möglicher vorhandener Verletzungen fördern, sondern das ganzheitliche Wohlbefinden des Pferdes nachhaltig steigern. Aus elf Grundtherapien werden die Anwendungen während des mindestens einwöchigen Aufenthaltes zusammengestellt.

www.osteopathiezentrum.de/pferde-reha