Auch für interessant befunden: Chirurgie und Orthopädie

Nicht unbedingt, so die Schlussfolgerung dieser randomisierten, einfach verblindeten Studie aus Taiwan. Die Forscher inkludierten 34 Patienten mit subakromialem Impingement und protrahierter Haltung des Schultergürtels. Die Interventionsgruppe machte für vier Wochen dreimal wöchentlich Kräftigungs- und Dehnungsübungen und erhielt zweimal pro Woche ein unter Zugspannung appliziertes Kinesio-Tape. Die Kontrollgruppe erhielt dieselbe Intervention, aber Kinesio-Tapes ohne Zugspannung. Klinische Zielgrößen zwei und vier Wochen nach Interventionsende waren Schmerz, Funktion und Schulterhaltung. Beide Gruppen verbesserten sich in der Funktion, eine bessere Funktion hing bei allen Patienten mit einer größeren Schmerzlinderung zusammen. In der Interventionsgruppe gab es eine mittelstarke Korrelation (0,48) zwischen der Haltung und der Schulterfunktion. Ein vierwöchiges Übungsprogramm mit oder ohne Kinesio-Tape ist geeignet, die Funktion bei subakromialem Impingement zu verbessern.