Patienten trainieren mit dem Sunball interaktiv Kraft, Beweglichkeit, Sensorik und Koordination. Das Prinzip ist einfach, die therapeutische Wirkung optimal. Ein Gymnastikball funktioniert als „Drucksensor“ und kommuniziert über Blutooth mit einem Computer. Über einen Bildschirm erhält der Patient Aufgaben, die er wahlweise mit einem oder mit zwei Gymnastikbällen parallel ausführt. Das Feedback erfolgt simultan und erfordert eine unmittelbare Reaktion des Trainierenden. Der Schwierigkeitsgrad der Übungen erhöht sich automatisch, wenn der Patient diese fehlerfrei ausführt. Der Kreativität von Therapeuten sind mit dem Sunball kaum Grenzen gesetzt: Für das Training im Sitzen – im Stehen – im Liegen!