[mk] Der Große Schwarzkäfer fristete bisher ein unscheinbares Schicksal, da dessen Larven vornehmlich als Lebendfutter für Reptilien, Fische und Vögel professionell gezüchtet werden. Die relativ großen Larven ähneln riesigen Mehlwürmern und werden daher auch Superwürmer genannt. Auch für den Menschen ist Zophobas atratus mittlerweile als Speiseinsekt interessant geworden, da sie viel Protein und Kalzium beinhalten.

Die Superwürmer besitzen jedoch tatsächliche Superkräfte, da die Larven offenbar Polystyrol-Kunststoff abbauen können. Frühere Forschungsprojekte konnten bereits nachweisen, dass auch Mehlwürmer diese Fähigkeit haben und Polystyrol innerhalb weniger Wochen abbauen können. Verantwortlich dafür zeigte sich ein bestimmter Bakterienstamm im Darm der Würmer. Ein Forscherteam um Hong Rae Kim griff diese Erkenntnis nun wieder auf und suchte nach ähnlichen Bakterien in Superwürmern.