Dieser systematische Literaturreview bildet den Zeitraum zwischen dem Jahr 2000 und Mai 2018 ab. Inkludiert wurden randomisierte kontrollierte Studien, in denen Schlaganfall-Patienten entweder mithilfe moderner Technologien betreut wurden oder klassisch Physiotherapie oder eine andere Intervention erhielten. Von 693 gefundenen Studien wurden 13 in die Auswertung aufgenommen, unter Berücksichtigung der PRISMA-Leitlinien (Preferred Reporting Items for Systematic Reviews and Meta-Analysis). Die Studienqualität war durchweg gering. Von allen Technologien wurde die Online-Videokonferenz am häufigsten eingesetzt. Die Forscher untersuchten folgende klinische Zielgrößen: Aktivitäten des täglichen Lebens (ADL), Gleichgewicht, Gehfähigkeit, Funktion der Extremitäten, körperliches Aktivitätsniveau und Partizipationsfähigkeit. Die Meta-Analyse aus sechs Studien zeigt, dass eine technologiegestützte Therapie unter anderem ADL genauso gut verbessert wie herkömmliche Therapiemaßnahmen. Bei der klinischen Zielgröße Gehfähigkeit gab es hingegen widersprüchliche Ergebnisse.

Quelle: Rintala A, et al. 2018. Effectiveness of technology-based distance physical rehabilitation interventions for improving physical functioning in stroke: a systematic review and meta-analysis of randomized controlled trials. Arch. Phys. Med. Rehabil. Dec 6. [Epub ahead of print]

Link zum Abstract:pt.rpv.media/ncbi30529323