„Schöne neue Welt” oder Physiotherapie 3.0? Eine Telemonitoringplattform für Patienten nach VKB-Rekonstruktion, die für die Rehabilitation relevante Parameter wie Kraft, Mobilität oder Gangbild erfasst. Eine dadurch auf den aktuellen Status des Patienten maßgeschneiderte Therapie. Ist das Zukunftsmusik oder bereits Realität? Ein internationales Physiotherapeuten-Team berichtet über sein aktuelles Projekt.

lzf / shutterstock.com

Viele Physiotherapeuten kennen die Problematik, dass ein großer Teil der Patienten nach einem Kreuzbandriss trotz eines intensiven Rehabilitationsprozesses nicht mehr das alte Leistungsniveau erreicht. Um den Patienten aktiv in den Rehabilitationsprozess miteinzubeziehen und ihm Einsichten in seinen aktuellen Leistungsstand sowie eine maßgeschneiderte Behandlung bieten zu können, wird in einem niederländischen Verbundprojekt eine Telemonitoringplattform entwickelt: der „VKB-Monitor”.