International ging eine Arbeitsgruppe schon im Frühjahr 2020 mit einer Publikation zur Umsetzung digitaler Angebote in der Physiotherapie an die Öffentlichkeit. Es gibt viele Vorteile auf verschiedenen Ebenen, die auch heute noch nicht ausreichend genutzt werden. 

Bereits im März 2020 publizierte eine Arbeitsgruppe des Netzwerks INPTRA (International Network of Physiotherapy Regulatory Authorities) einen Bericht zur Umsetzung digitaler Angebote in der Physiotherapie (1). Die Arbeitsgruppe erarbeitete unter anderem eine Definition:

„Digital practice is a term used to describe health care services, support and information provided remotely via digital communication and services.“

Ziel aus Sicht der Arbeitsgruppe ist die Unterstützung einer effektiven Versorgung mit Physiotherapie durch die Verbesserung des Zugangs zu den Behandlungsangeboten. Nach Einschätzung von INPTRA hat die Implementierung digitaler Therapieformen verschiedene Vorteile – für Nutzerinnen und Nutzer, Leistungsanbieter und die Gesellschaft (Tab. 1).