Bei einer Tendinopathie kommt es bei Belastung zu Schmerzen und Funktionseinbußen – betroffen sind sowohl inaktive als auch aktive Menschen. Tendinopathien treten an der oberen und unteren Extremität auf, häufige Lokalisationen sind Rotatorenmanschette, lateraler Ellenbogen, Patella und Achillessehne. Übungen gehören zur Therapie der ersten Wahl, Evidenz zur Effektivität hinsichtlich Schmerzlinderung und Funktionsverbesserung liegt bereits vor. Am meisten untersucht sind bisher exzentrische Übungen, wobei deren Wirksamkeit nicht konsistent nachgewiesen wurde. Rund 35 bis 45 Prozent der betroffenen Patienten profitieren weder von exzentrischem Training noch von einer Kombination aus exzentrischen und konzentrischen Übungen.