Menschen mit Depressionen profitieren möglicherweise von einer Kombinationsbehandlung aus klassischer kognitiver Verhaltenstherapie mit der Trendsportart Bouldern. Wichtig sind dabei die Bausteine Psychotherapie, Bewegung und Achtsamkeit.

 

Bouldern

Bouldern bezeichnet eine bestimmte Art des Kletterns, die sich in den letzten zehn Jahren zu einem regelrechten Sporttrend entwickelt hat. Dabei wird ohne Seil und Gurt an Kletter- oder Felswänden in Absprunghöhe geklettert. Außer entsprechenden Kletterschuhen ist in der Halle keine weitere Ausstattung erforderlich; Routen gibt es in jedem Schwierigkeitsgrad. In Deutschland existieren aktuell um die 110 Boulderhallen, was diese Sportart der breiten Bevölkerung leicht zugänglich macht (1).