Ein Tagesprotokoll. Schlage nach einer kurzen Nachtruhe gegen 9:30 Uhr die Bettdecke zur Seite, koche Kaffee und checke Mails. Bereits um 5:11 Uhr hat Kollegin Tanja meine am Vortag verfasste Glosse per E-Mail kommentiert: „SUPERHAMMER!!!” Ich bin motiviert, zweiter und dritter Kaffee entfallen.