Vier Jahre sind eine lange Zeit. Endlich ist wieder Fußballweltmeisterschaft. Endlich regiert wieder der Sport – zumindest für die Spieler. In den Gruppen A bis H treten viele junge Männer gegeneinander an, während der Rest der Welt lauter gesunde Dinge tut: Würstchen grillen, Bier trinken, auf dem Sofa sitzen, ab und zu aufstehen, jubeln, hin und wieder die Hände vors Gesicht reißen, Fähnchen schwenken, Autokorso fahren.

Ich freue mich auf das isländische Team und seine Fans. Wir wollen das „Huh!”, das wir noch von der Europameisterschaft kennen, wieder hören! Lange! Bis ins Finale gegen Deutschland! Gespannt sein kann man auch auf die russische Mannschaft. Ich halte es nicht für ausgeschlossen, dass sich Wladimir Putin selbst zum Stürmer kürt und mitkickt. Und wir wünschen Arjen Robben einen schönen Urlaub!