EngravingFactory / shutterstock.com

Neulich erhielt ich eine sehr freundliche Mail von einer Kollegin, in deren Anhang sich zwei Fotodateien befanden. Zunächst vermutete ich Erpressung. Es wurde aber keine Forderung gestellt. Das geäußerte Wohlwollen schien also echt zu sein. Die Fotos zeigten neben dem Schriftzug „Entwicklung der KG-Schüler“, dem Wort „Examen“ und Jahreszahlen, die weit in die Vergangenheit reichten, ein Shooting mit 22 Damen und zwei Herren in Strampelanzügen, die die kindliche motorische Entwicklung nachstellten. Die meisten Gesichter schauten gequält in die Kamera. Einer der jungen Männer sah mir ähnlich. Keine Frage, diese Fotos hatte ich erfolgreich verdrängt – und die Zeit, in der sie geschossen worden waren, ebenfalls.