Die VAMOS-Studie wird aktuell gerne von berufspolitischen Akteuren zitiert, wenn es um den Nachweis der Sinnhaftigkeit einer akademischen Ausbildung von Physiotherapeuten geht. VAMOS heißt „Verbleibstudie der Absolventinnen und Absolventen der Modellstudiengänge in Nordrhein-Westfalen“. Wie integrieren sich ehemalige Studierende in die Arbeitswelt? Eine spannende Auswertung.

Hintergrund

Seit 2009 ermöglichen Modellklauseln in den Berufsgesetzen für Physiotherapie, Ergotherapie, Logopädie und Hebammenkunde, die Einrichtung primärqualifizierender beziehungsweise ausbildungsintegrierender Studiengänge. Die Hochschulen treten dabei bezüglich der Gesamtverantwortung für die Ausbildung an die Stelle der traditionell verantwortlichen Berufsfachschulen.

In Nordrhein-Westfalen (NRW) wurden seit dem Wintersemester 2010/2011 an sieben Hochschulstandorten elf entsprechende Studiengänge ins Leben gerufen. Gefördert durch das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes NRW wurde nun mit der vorliegenden Studie (1) erstmals der Verbleib der Absolventen aus den Modellstudiengängen untersucht.