Piyada Jaiaree / shutterstock.com

Zur Beantwortung der Fragestellung führten Wissenschaftler in Schweden eine randomisierte kontrollierte Studie mit 197 Patienten (25 bis 80 Jahre alt) durch, die unter Bandscheibenvorfällen, Spinalkanalstenose, Spondylolisthesis oder degenerativen Bandscheibenveränderungen litten. Alle Patienten bekamen standardisierte Informationen über die Operation und postoperative Rehabilitation sowie Hinweise zur körperlichen Aktivität. Nur die Interventionsgruppe erhielt präoperative Physiotherapie an 18 Terminen in neun Wochen. Diese umfasste je nach Befund spezifische Übungen und Mobilisationen, Übungen zur Verbesserung der motorischen Kontrolle oder Traktion, ein individuelles angeleitetes Übungsprogramm und Verhaltenstherapie. Zur Ergebnismessung wurden vor und nach der Operation sowie nach drei und zwölf Monaten unter anderem folgende Messinstrumente eingesetzt: