Orthopädie

Zur Untersuchung dieser Fragestellung führten Forscher eine Recherche bis Oktober 2020 in bekannten wissenschaftlichen Datenbanken durch. Sie schlossen Studien ein, die die Effektivität von propriozeptivem Training bei Patienten mit Ruptur des vorderen Kreuzbandes untersucht hatten. Screening, Datenextraktion und Qualitätsbewertung nahmen zwei Forscher unabhängig voneinander vor.

17 Studien mit insgesamt 878 Teilnehmern waren für die Analyse geeignet. Zwölf Studien waren allerdings von geringer methodischer Qualität. Die Auswertung der Studien mit hoher methodischer Qualität legt nahe, dass das propriozeptive Training im Vergleich zur konventionellen Therapie vor allem zur Verbesserung der Beweglichkeit effektiv sein könnte. Studien mit geringer methodischer Qualität deuten auf weitere positive Effekte hin. Die Ergebnisse sind aber insgesamt uneinheitlich. Studien mit hoher methodischer Qualität sind in Zukunft wichtig.