An dieser randomisierten kontrollierten Studie nahmen 60 durchschnittlich 68,3 Jahre alte Patienten mit Gonarthrose im Stadium eins bis vier nach Kellgren-Lawrence teil. 31 Patienten wurden zufällig der Wassergymnastikgruppe zugeteilt, die über acht Wochen zweimal wöchentlich individuell Physiotherapie erhielt (Erwärmung, Dehnungen, Kräftigung mit Thera-Band, Laufübungen, Balance, Massage). 29 Patienten bildeten die Edukationsgruppe, die einmal wöchentlich eine zweistündige Edukationseinheit im Gruppensetting bekam (maximal fünf Teilnehmer pro Gruppe). Verschiedene Professionen waren an der Edukation beteiligt, zum Beispiel Arzt, Pharmakologe, Diätassistent, Psychologe, Physiotherapeut und Sportlehrer. Die Teilnehmer dieser Gruppe erhielten auch ein Heimübungsprogramm, das sie zwei- bis dreimal wöchentlich ausführen sollten. Nach der Intervention und in der Nachuntersuchung drei Monate später wurden folgende klinische Zielgrößen erfasst: Funktion (Western Ontario and McMaster Universities Osteoarthritis Index – WOMAC), Lebensqualität (Short Form 36-item Health Survey), Schmerz (Visuelle Analogskala), funktionelle Mobilität (Timed-Up-and-Go-Test) und Depression (Kurzform der Yesavage Geriatric Depression Scale). Eine Limitation der Studie ist die hohe Studienabbrecherrate (18,3 Prozent), vor allem in der Edukationsgruppe.