Am 22. Oktober 2016 fand bei strahlendem Sonnenschein eine gemeinsame Demonstration von Ergo- und Physiotherapeuten, Logopäden, Masseuren und Podologen im Herzen Münchens statt. Die Organisatoren waren Thomas Etzmuß und seine Kollegen vom Bund vereinter Therapeuten (BvT), die auf die prekäre (Vergütungs-)Situation von Therapeuten in Deutschland aufmerksam machen wollten. pt_Redakteurin Anna Palisi hat nach der Demo mit Thomas Etzmuß gesprochen.

Thomas EtzmußLogopäde; seit 2003 selbstständig in eigener Praxis in Tönisvorst (NRW); Gründungsmitglied und 2. Vorsitzender der 2014 gegründeten Interessenvertretung Bund vereinter Therapeuten e. V., deren Mitglieder alle ehrenamtlich tätig sind. Kontakt: t.etzmuss@bund-vereinter-therapeuten.de

Stephan Böhm

Thomas, wie zufrieden warst Du mit der heutigen Demonstration im Hinblick auf die Teilnehmerzahl und die Zusammenarbeit mit den anderen Berufsverbänden?