Diabetes Fuß 685184773kirov1976 / shutterstock.com
Diabetes Fuß 685184773

Der diabetische Fuß ist eine der häufigsten Komplikationen bei Patienten mit Diabetes. In der Folge kann es zu Komplikationen wie Infektion, Ulzeration oder sogar Amputation kommen. Es gibt zunehmend Evidenz für die Wirksamkeit von körperlicher Aktivität und Übungen zur Verbesserung dieser Problematik. Ein Team von Wissenschaftlern aus Portugal recherchierte zu dieser Fragestellung bis Februar 2017 in bekannten wissenschaftlichen Datenbanken nach geeigneten kontrollierten Studien mit mehr als zehn Teilnehmern. Die Studien mussten Patienten mit Diabetes, diabetischer peripherer Neuropathie, Polyneuropathie oder diabetischen Fußulzera eingeschlossen haben, um für die Auswertung geeignet zu sein. Zu den in den Studien geprüften Interventionen gehörte jegliche Form von angeleiteter körperlicher Aktivität in einer spezialisierten Einrichtung, aber auch zu Hause. Vergleichsmaßnahmen waren die normale tägliche Aktivität und / oder die herkömmliche Beratung für die Fußpflege. Die Forscher prüften 24 potenziell geeignete Arbeiten; sechs dieser Studien mit insgesamt 418 Diabetes-Patienten konnten in die systematische Übersichtsarbeit eingeschlossen werden. 196 dieser Patienten waren Interventionsgruppen zugeteilt, 222 Teilnehmer bildeten Kontrollgruppen. Die Dauer der analysierten Programme lag zwischen acht Wochen und vier Jahren. Die Qualität der Studien wurde mit der PEDro-Skala bewertet, sie erreichten mindestens fünf und maximal zehn Punkte. Zwei Studien setzten ausschließlich Ausdauertraining (Walking) ein, zwei weitere Studien untersuchten eine Kombination aus Ausdauer-, Kraft- und Gleichgewichtstraining und in den übrigen zwei Arbeiten absolvierten die Teilnehmer Ausdauertraining mit Thai-Chi-Chuan-Übungen. In einigen Studien bekamen die Patienten auch Beratungen zu Fußpflege und Diät. Die Ergebnisse zeigen, dass körperliche Aktivität und Übungen zu einer Verbesserung von Nervenleitgeschwindigkeit, peripherer sensorischer Funktion und Druckverteilung im Fuß beitragen können. Die Inzidenzrate pro Jahr von Ulzerationen war in den Interventionsgruppen niedriger als in den Kontrollgruppen. Die Autoren schussfolgern, dass