In dieser US-amerikanischen Studie verglichen die Forscher die Wirksamkeit der Interventionen nach vier (Studienende) und zwölf Monaten. Es gab drei Gruppen: 1) bis zu acht Einheiten evidenzbasierte Physiotherapie in Einzelbehandlung, 2) internetbasiertes Übungsprogramm mit videogestützter Instruktion der Übungen und Beschreibung der Progressionsmöglichkeiten, 3) Warteliste (keine Therapie). Insgesamt nahmen 350 Patienten an dieser Studie teil. Die primäre klinische Zielgröße war die Kniefunktion im Western Ontario and McMaster Universities Osteoarthritis Index (WOMAC). Bei Studienende und im Follow-up nach zwölf Monaten unterschieden sich die WOMAC-Scores der Interventionsgruppen nicht signifikant von der Kontrollgruppe. Das internetbasierte Übungsprogramm war der konventionellen Physiotherapie nicht unterlegen. Die Autoren empfehlen, dass weitere Studien die optimale Übungsstrategie erforschen sollten, um den Nutzen von Übungsinterventionen für Gonarthrose-Patienten zu erhöhen.