Zu dieser Frage recherchierte ein Team aus den Niederlanden und Neuseeland bis 2017 in den bekannten wissenschaftlichen Datenbanken. Eingeschlossen wurden Studien mit Senioren ab 60 Jahren und bekannter Sarkopenie. Die Forscher richteten sich nach dem PRISMA-Statement und bewerteten die Qualität der Studien mit der PEDro-Skala. Neben der Literaturübersicht wurden auch eine Meta-Analyse sowie eine Sensitivitätsanalyse durchgeführt. Die Recherche erbrachte zunächst 1.512 potenziell geeignete Studien. Es wurden 32 Volltexte evaluiert und schlussendlich sechs Studien zur Effektivität von Übungsprogrammen für diese Zielgruppe in die Auswertung eingeschlossen. Die Art der Intervention war allerdings heterogen und teilweise nicht ausreichend genau beschrieben. Insgesamt zeigte die statistische Auswertung, dass Übungsinterventionen zu einer Verbesserung der Kraft sowie zu einer Steigerung der Muskelmasse in den Extremitäten führen. Außerdem konnte ein positiver Effekt hinsichtlich der Ergebnisse im Timed-Up-and-Go-Test nachgewiesen werden.