Lehre
pt Februar 2022

Wie ein Wahlmodul prägen kann

Freiwilligendienst auf einer COVID-19-Intensivstation

Gleich zu Beginn der Corona-Pandemie im März 2020 haben sich einige Professorinnen und Professoren an der Universität zu Lübeck dafür entschieden, ein begleitendes Wahlmodul für Studierende der Gesundheitswissenschaften anzubieten, das einen praktischen Bezug zur Bewältigung der COVID-19-Situation hat. In diesem Beitrag berichtet eine Studierende von ihren Erfahrungen in diesem Lehrkontext.

Ein Beitrag von Nicola Hohm
Lesezeit: ca. 4 Minuten
PopTika / shutterstock.com

An dem fächerübergreifenden Wahlmodul „Freiwilligendienst in der Gesundheitsversorgung während der SARS-CoV-2-Pandemie“ können Studierende aller gesundheitswissenschaftlichen Fachrichtungen teilnehmen. Daraus ergab sich eine interprofessionelle Studierendengruppe, bestehend aus Pflege- und Medizin-, Ergo- und Physiotherapiestudierenden sowie Studierenden der Logopädie, Hebammen- und der Gesundheits- und Versorgungswissenschaften.

Modulaufbau

Das beschriebene Modul habe ich im Sommersemester 2021 belegt. Es setzt sich aus einem selbstorganisierten, freiwilligen (unbezahlten) Praktikum (Freiwilligendienst) in der Gesundheitsversorgung von mindestens 60 Stunden und einem Begleitseminar über fünf Sitzungen mit einem Gesamtumfang von einer Semesterwochenstunde zusammen.
Zentrale Qualifikationsziele umfassen hierbei das Erlernen vorausschauenden Handelns während einer Epidemie, das Verständnis für das Handlungsrational der Verlangsamung, die Kenntnis zentraler Komponenten zur Bewältigung einer Pandemie, die Schaffung sozialer Distanz, den Schutz vulnerabler Gruppen, ein Verständnis für die intersektorale Kooperation im Krisenfall sowie das Umsetzen von Pandemieplänen. Als Modulprüfung ist ein Reflexionsbericht zum praktischen Einsatz im Freiwilligendienst zu verfassen, der unter anderem die Grundlage für diesen Beitrag liefert. Für die Belegung des Moduls erhalten die Studierenden vier ECTS.

Lies den vollen Artikel in

pt Februar 2022

Erschienen am 10. Februar 2022