Lehre
pt März 2022

Wie eine App hilft, komplexe Bewegungsmuster zu lernen

In der Physiotherapie ist der Einsatz spezifischer und präziser (fein-)motorischer Fertigkeiten, im Sinne berufsmotorischer Fertigkeiten, für das therapeutische Handeln wesentlich und unverzichtbar, um das Bewegungslernen von Patienten zu bahnen. Neurophysiologische Behandlungstechniken, wie beispielsweise die Propriozeptive Neuromuskuläre Fazilitation (PNF-Konzept), erfordern solche Fertigkeiten. Dieses Konzept nutzt für Bewegungsbahnung und Fazilitation einen Hands-on-Behandlungsansatz. Hierbei setzen Physiotherapeuten Handgriffe und Bewegungen des eigenen Körpers zielgerichtet zur therapeutischen Intervention ein, häufig begleitet von verbalen Stimuli.

Im Gespräch mit Jürgen Förster
Lesezeit: ca. 6 Minuten
Apollofoto / shutterstock.com

Jürgen Förster

Jürgen Förster

Er ist Physiotherapeut und absolvierte das Kinesiotherapie- und Pädagogikstudium in Brüssel und Lüttich mit Bachelorabschluss 1989. Von 1994 bis 2021 war er Lehrer beziehungsweise Schulleiter in Würselen und Aachen. Sein Masterstudium (Management von Gesundheits- und Sozialeinrichtungen) absolvierte er an der TU Kaiserslautern und der Universität Witten/Herdecke. 2010 schloss er die Promotion zum Dr. rer. medic. an der RWTH Aachen ab. Seit 2022 ist er selbstständiger Physiotherapeut in eigener Praxis in Eupen (Belgien).

jfoersterkinesitherapie@gmail.com

Lieber Jürgen, ihr habt an einem spannenden Projekt teilgenommen. Wie kam es dazu? Warum gerade PNF?

Die Vermittlung des PNF-Konzepts ist Bestandteil der physiotherapeutischen Ausbildung und in der Ausbildungs- und Prüfungsverordnung für Physiotherapeuten (PhysTh-APrV) im Kapitel der „Krankengymnastischen Behandlungstechniken“ abgebildet. Im Unterricht muss das durchaus komplexe Konzept so vermittelt werden, dass die Lernenden die erforderlichen motorischen Fertigkeiten erwerben und in effektives physiotherapeutischen Bewegungshandeln mit Patienten übertragen können.

Lies den vollen Artikel in

pt März 2022

Erschienen am 10. März 2022