Ein Wissenschaftler aus der Schweiz evaluierte in seiner multizentrischen Studie die Änderungssensitivität des Fragebogens Multiple Sclerosis Questionnaire for Physical Therapists (MSQPT) zur Einschätzung des Therapieverlaufs bei Patienten mit Multipler Sklerose (MS). Als Outcomes nutzte er neben dem MSQPT auch folgende Assessments: Hamburg Quality of Life Questionnaire for Multiple Sclerosis (HAQUAMS), Rating of Change Questionnaire, Expanded Disability Status Scale, Sechs-Meter-Gehtest, Berg Balance Scale und Sechs-Minuten-Gehtest. Der MSQPT war sensitiver in der Messung von Verbesserungen der Patientensymptomatik als der HAQUAMS, aber weniger sensitiv für die Identifizierung von Verschlechterungen.